A33 Nord

From LANtifa
Jump to navigation Jump to search
STOPPT A33 NORD
STOPPT A33 NORD
Daten zu
A33 Nord
(Osnabrück-Schinkel/Belm)

Beschreibung: Die A33 – Nord soll das letzte Autobahnstück zwischen dem derzeitigen Ende der A33 in Osnabrück-Schinkel/Belm und dem Anschluss an die A1 nördlich von Wallenhorst werden.
Kategorie: Projekte mit organisiertem Widerstand / projects with organized resistance
Ort: Osnabrück-Schinkel/Belm
Abkürzung: A33
Koordinaten (Lat,Lon): 52.3070, 8.0600
Verantwortliche Person/Partei/Firma: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Voraussichtliche Deadline:
Kontakt:
Social Media:
Webseite: www.stoppta33nord.de, a33.siehe.website https://waldi45.blackblogs.org/
Mail: fridaysforfutureos@gmail.com
Telefon: 05407 888-730


Kurzbeschreibung[edit | edit source]

Status: Projekt noch in der Planungsphase beim Land Niedersachsen

Die Autobahn 33 soll die Verbindung zwischen der A1 nördlich von Wallenhorst zur A30 schließen.

Seit dem 05.07.2022 wird ein Waldstück bei Rulle nahne Osnabrück besetzt um den bau der A33 zu verhindern.Die besetzung nennt sich Waldi45

Hintergrund[edit | edit source]

Um Osnabrück von Autobahnen und Asphalt zu umzingeln braucht es die A33 Nord, um die Lücke zwischen der A1 und A30 zu schließen.

Dabei soll die A33 Nord den Verkehr der B68, welche durch die Innenstadt führt reduzieren und das Lotter Kreuz entlasten werden. Ob dies wirklich den Verkehr in der Innenstadt nachhaltig reduziert, ist umstritten, weil es generell einen starken Innenstadtverkehr gibt. Dieser wird gefeuert durch große Logistikunternehmen, wie Hellmann, die vom Norden Osnabrücks in den Süden fahren.

Aktiv werden[edit | edit source]

Pressemitteilungen der Bewegung[edit | edit source]

Artikel[edit | edit source]

Ausstellungsstück der A33 Nord am Osnabrücker Neumarkt

Ressourcen[edit | edit source]