ZAD (Zone a Defendre) de la Colline

From LANtifa
Jump to navigation Jump to search
Daten zu
ZAD (Zone a Defendre) de la Colline
(Éclépens 1312)

Beschreibung: Besetzung des Mormont-Hügels gegen die geplante Vergrößerung der Steingrube des Zementherstellers Holcim. Sie wurde Anfang April geräumt. Wird da eine Wiederbesetzung entstehen?
Kategorie: Sonstiges / Other
Ort: Éclépens 1312
Abkürzung: ZAD
Koordinaten (Lat,Lon): 46.65755, 6.53252
Verantwortliche Person/Partei/Firma: Lafarge Holcim
Voraussichtliche Deadline:
Kontakt:
Social Media: Canal telegram: https://t.me/zad_de_la_colline Twitter: @zadelacolline Instagram: ZAD_de_la_colline Facebook: ZAD de la Colline
Webseite: zaddelacolline.info
Mail: les_orchidees@riseup.net
Telefon: 0033 7 58 90 88 51


Die Besetzung des Moront-Hügels im Schweizer Kanton Waadt wurde Anfang April 2021 geräumt.

Sie wurde in Herbst 2020 gestartet und war die erste schweizer Landbesetzung seit den 70ern.

Hintergrund[edit | edit source]

In der Schweiz, nur wenige Kilometer von Lausanne entfernt, will der multinationale Konzern LaFargeHolcim die Ausbeutung des Kalksteinbruchs ausweiten, der den Mormont-Hügel ausbaggert und angreift. Die Ausweitung droht den Hügel zu verschlingen und mit ihm seinen geschützten Wald, seine einzigartige Biodiversität, seine Geschichte und das dort kultivierte Land. Der Konzern ist für solche destruktiven Vorgehensweisen weltweit bekannt. Es werden zurzeit mehr als 120 Fälle von Umwelt- und Menschenrechtsverletzungen dokumentiert, die das Unternehmen in 34 verschiedenen Ländern begeht.

Das Birette-Plateau ist ein Gebiet von wertvoller Biodiversität. Man findet dort eine atypische Flora mit vielen geschützten Arten vor, darunter auch seltene Orchideenarten. Ausserdem ist der Ort von großer archäologischer und historischer Bedeutung. Trotz dieser Faktoren soll der Kalkstein abgebaut werden und zu den kolossalen CO2-Emissionen von der Zementindustrie beitragen, die für 12% der weltweiten Emissionen verantwortlich sind. In der Schweiz ist Holcim das Unternehmen mit den höchsten CO2-Emissionen.

Da das juristische Vorgehen gegen die Zerstörung der Birette bisher keine Früchte getragen hat, beschlossen die Bewohner*innen der Zone à Défendre (ZAD) den Hügel zu besetzen, um die biologische Vielfalt, die Nahrungsmittelproduktion, das kulturelle Erbe und das Klima gegen die Betonindustrie zu verteidigen. Mit ihrer physischen Besetzung wenden sie sich gegen die zügellose Ausbeutung von Ressourcen, Anhäufung von Grundbesitz durch grosse Firmen und die Verletzung von Menschenrechten. Insofern versucht die ZAD auch das umweltzerstörerische und ungerechte System, in das dieses Projekt eingebettet ist, zu bekämpfen.

Aktiv werden[edit | edit source]

Weitere Infos auf

Telegram-Kanal von ZAD) - französisch

oder

https://t.me/ZoneADefendreDE - Telegramm Kanal - deutsch

Spenden[edit | edit source]

Ihr könnt an folgende Adresse spenden und als Verwendungszweck angeben, dass dies für die Zad ist: IBAN CH72 0900 0000 1243 1502 0

Ressourcen[edit | edit source]